Sikkim

Das „100 Prozent Bio“-Gesetz aus Sikkim, Indien, gewinnt Future Policy Award

 

Die weltbesten Lösungen, Gesetze und Programme zur Förderung von Agrarökologie und nachhaltigen Ernährungssystemen werden dieses Jahr mit dem Future Policy Award, dem „Polit-Oscar“ der Hamburger Stiftung World Future Council, ausgezeichnet. Das „100%-Bio“-Gesetz aus Sikkim, Indien, hat sich gegen 51 nominierte Gesetze aus 25 Ländern durchgesetzt und wird mit dem Future Policy Award in Gold ausgezeichnet.

WEITER LESEN
Saatgutausteilung_SoerenRudolph_pixelio.de

 

Öko-Landbau kann beides: Welternährung und Klima

Die Zahl der Hungernden steigt und im Kampf gegen den Klimawandel sind bislang nicht einmal die Ziele der Weltgemeinschaft ausreichend. Diese zwei Nachrichten der vergangenen Woche machen aus Sicht des Öko-Verbands Naturland den engen Zusammenhang zwischen Landwirtschaft, Ernährungssicherung und Klimawandel deutlich. „Wir müssen gegen beides zusammen vorgehen: den Hunger und den Klimawandel“, fordert deshalb Naturland Präsident Hubert Heigl zum Tag der Welternährung am 16. Oktober.

WEITER LESEN
mehr wert fuer alle 1

Mehr Wertschöpfung durch Fairen Handel

Fair war immer schon „mehr“ – die Wertschöpfung im Ursprungsland zu steigern, gehört seit ihrer Gründung zu den Zielen der GEPA. Jetzt setzt das Fairhandelsunternehmen mit fairen, komplett im Herkunftsland hergestellten Kaffees neue Akzente: Unter dem Motto #mehrWertFürAlle wird mit den beiden Bio-Arabica-Röstkaffeesorten aus Honduras (Frauengenossenschaft APROLMA) und aus Guatemala (Genossenschaftsverband FEDECOCAGUA) auf eine gerechtere Verteilung von Wertschöpfung aufmerksam gemacht.


WEITER LESEN
Klimawandel?!

Experteneinschätzung: Klimamaßnahmen, Armutsbekämpfung und wirtschaftliche Entwicklung sind miteinander vereinbar

Der Weltklimarat hat heute seinen Sonderbericht zu den Folgen einer Erderhitzung um 1,5 Grad vorgestellt. Die Klima-Allianz Deutschland und der Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) erwarten, dass von dem Bericht ein deutlicher Weckruf in Richtung Politik ausgeht. Die Bundesregierung muss sich nach Ansicht der Verbände dringend mit einer konsequenten Politik für jedes Zehntelgrad weniger Erderhitzung einsetzen. Die weltweit führenden Klimaforscher legen in dem Bericht dar, wie die Erderwärmung auf 1,5 Grad gegenüber dem vorindustriellen Zeitalter begrenzt werden kann.

WEITER LESEN