fair friends 2018

21

Aug.

GEPA und Ikea

FAIR FRIENDS Messe in Dortmund zeigt sehr breite Darstellung des Fairen Handels – Fachveranstaltung zu kommunaler Beschaffung

Sie nennt sich „Die größte Messe für nachhaltige Lebensstile, Fairen Handel und gesellschaftliche Verantwortung“ – die FAIR FRIENDS Messe in Dortmund zeigt in diesem Jahr ein weites Feld der Nachhaltigkeit. So sind vom 6. bis 9. September neben der GEPA, El Puente, Sarana, InterArt  sowie die EZA auch Ikea und Tana-Chemie (z.B. Frosch-Putzmittel) auf der Messe vertreten. Das Forum Fairer Handel tritt gar als Partner auf. Selbstverständlich unter verschiedenen Vorzeichen. Während Ikea im Bereich der Unternehmen mit Verantwortung und nachhaltiger Denkweise agieren, sind die benannten Importeure als Fair-Handelsorganisationen dabei und präsentieren 100 Prozent Fairen Handel.

Die Eröffnung zur FAIR FRIENDS 2018 findet unter Mitwirken der Bundesumweltministerin und diesjährigen Schirmherrin der Messe Svenja Schulze statt. Der Messeschwerpunkt »Fairer Handel« richtet sich speziell an Einkäufer*innen, Mitarbeiter*innen und Interessierte von Weltläden sowie Aktive des Fairen Handels. Wer auf globale Fairness setzt, findet hier ein ideales Umfeld mit einer aktuellen Marktübersicht. Fachveranstaltungen mit workshops und Podiumsdiskussionen runden das Angebot ab.

Infos:

https://www.fair-friends.de/presse/pressemitteilung/news/detail/News/fachtag-zur-fairen-und-nachhaltigen-beschaffung.html


Als wichtige Player im Schwerpunktbereich Fairer Handel in Halle 2 werden die Fair-Handels-Organisationen GEPA, El Puente, dwp, Sarana, InterArt sowie die EZA auf der Messe vertreten sein, die sich für bessere Handelsbedingungen und die Sicherung sozialer Rechte für benachteiligte Produzenten und Arbeiter einsetzen. Um für ein faires Einkaufsverhalten zu sensibilisieren, werden sie an ihren Ständen und auf der Bühne ihre entwicklungs-politische Arbeit sowie fair gehandelte Produkte vorstellen.


The Holy Land Handicraft Cooperative Society, Saidpur & Tara …

 … fair friends 2018

/documents/85/3_dwp_Partner_in_Deutschland.pdf



Zudem konnte die FAIR FRIENDS das Forum Fairer Handel als Partner gewinnen. Der Verband des Fairen Handels in Deutschland setzt sich als Stimme des Fairen Handels in Deutschland für Gerechtigkeit im Handel ein, sowohl international als auch auf nationaler und regionaler Ebene.

„In der Weltladenlounge wollen wir zum Austausch untereinander, zum intensiven Diskutieren und zum Fragenstellen anregen. Zudem stellen Fair-Handels-Organisationen ihre entwicklungspolitische Arbeit und Produkte vor und sensibilisieren für ein faires und nachhaltiges Einkaufsverhalte“, heißt es beim Forum Fairer Handel.

Die Messe ist täglich von 10-18 Uhr geöffnet. 

Sie möchten dabei sei? Dann melden sie sich bei uns! Die GEPA lädt Sie ein! Weitere Infos erhalten Sie bei uns unter info@fair-handel.de oder 0251 65078

Auch 2018 mit von der Partie ist die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), die mit der Unterstützung der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen, die Sonderfläche „Global Community“ mit 15 Produzenten aus verschiedensten Ländern präsentieren wird. Der Auftritt der zumeist kleinen Manufakturen auf der FAIR FRIENDS ist oft ihr erster Schritt für einen Markteintritt in Deutschland.


Unternehmen mit Verantwortung und nachhaltiger Denkweise
Die Themenwelten Nachhaltige Lebenswelten und Gesellschaftliche Verantwortung zeigen u.a. durch ihre Aussteller auf, dass faires und nachhaltiges Denken und Handeln auch in der Industrie eine tragende Rolle spielen. So werden Unternehmen wie IKEA und Tana-Chemie (z.B. Frosch) sich sowie ihre Leistungen präsentieren.

FRIENDS' Impact Camp - Wandel im Ruhrgebiet mitgestalten
Ein besonderes Highlight der diesjährigen Messe für Fachbesucher wird das innovative neue Format des CSR Fachtages, das „FRIENDS' Impact Camp“ sein, das sich an Unternehmer oder Arbeitnehmer richtet, die gesellschaftlichen, kulturellen und strukturellen Wandel des Ruhrgebiets mitgestalten wollen. Das Barcamp für nachhaltiges Wirken im Ruhrgebiet ermöglicht eine Tagung mit offenen Workshops bzw. Sessions, deren Inhalte und Ablauf von den Teilnehmern zu Beginn des Camps selbst entwickelt und gestaltet werden können.
Weiterhin erwartet die Fachbesucher erstmalig der Fachtag „Faire und nachhaltige Beschaffung“. Das Beschaffungswesen stellt ein wichtiges Instrument des produktbezogenen Umweltschutzes dar, bei dem insbesondere der öffentliche Dienst mit Vorbildfunktion voran gehen sollte. Beschaffer aus kleinen und großen Kommunen, Kirchen und Institutionen treffen daher am ersten Tag auf Einkäufer und Entscheider aus Unternehmen sowie Anbieter von fairen Produkten und Dienstleistungen.
Die Teilnehmer erwarten Workshops, Ausstellungen mit Anschauungsmaterial, Pop-up Stores sowie teils außergewöhnliche Seminarlocations wie zum Beispiel ein „Tiny House“. Die Tagesmoderation übernimmt Frau Ulla Burchardt, MdB a. D. und Mitglied des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE), die bereits gemeinsam mit dem ehemaligen Kanzleramtschef und Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier die Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung auf den Weg brachte.
Mit einem hochwertigen Rahmenprogramm, Vorträgen, Foren und Workshops sowie bedeutenden Ausstellern und Partnern der fairen Branche positioniert sich die FAIR FRIENDS als starke Messe im nachhaltigen Bereich.

https://www.fair-friends.de/start.html