feeding5000

23

Aug.

„Feeding the 5000“ – Die Speisung der 5000 in Münster

Die Speisung der 5000 in Münster

Beschenkt werden mit Köstlichkeiten, für die es sonst keine Verwendung gegeben hätte. „Feeding the 5000“ möchte den achtsamen Umgang mit Lebensmitteln fördern und den Blick darauf richten, dass Jahr für Jahr gewaltige Mengen intakter Lebensmittel verschwendet werden und im Müll landen.

Das Event bildet den Anschub für ein langfristiges Engagement im Netzwerk mit allen, die sich engagieren wollen. Die Veranstaltung findet am 16. September von 11 bis 16 Uhr auf dem Rathausinnenmarkt in Münster statt. Partner und Unterstützer der Aktion sind @feedbackorg und der Verein StopFoodWaste for Peace, die Stadt Münster, die LandFrauen der Kreisverbände Münster und Warendorf, die LWL-Klinik Münster, MISEREOR, Brot für die Welt, AWM Abfallwirtschaftsbetriebe Münster. MISEREOR plant beispielsweise Aktionen rund um die aktuelle #BaySanto Kampagne, es ist aber auch das Anbieten von O-Saft im Gespräch.  Außerdem startet an diesem Tag die Faire Woche und es wird zahlreiche Angebote des Fairen Handel geben. „Feedeing the 5000“ ist ein fröhliches und kraftvolles Plädoyer für saisonale Lebensmittel aus der Region, für Genuss und Esskultur sowie für den Respekt gegenüber dem, was uns ernährt.

„Feeding the 5000“, die Speisung von 5000 Menschen, ist ein weltweit anerkanntes Veranstaltungsformat der britischen Organisation Feedback (http://feedbackglobal.org/campaigns/feeding-the-5000/). Und wir holen es in diesem Jahr nach Münster!