FairHeiraten

01

Dez.

„Ja, ich will!“

Ein Ratgeber zum fair Heiraten

Heiraten ist wieder in. Höchste Zeit, über Fairen Handel auch rund um die Hochzeit nachzudenken. Gold für Trauringe wird meistens unter sehr schlechten Arbeitsbedingungen gewonnen wird und der Abbau hat verheerende ökologische Schäden. In der globalen Textilindustrie gibt es häufig Verletzungen von Menschen- und Arbeitsrechten. Der wachsende Fleischkonsum befördert den Klimawandel und zerstört die Böden. Ein Hochzeitsfest kann das alles unterstützen – oder zu einer besseren Zukunft beitragen. Die Broschüre, die das Eine-Welt-Netz-NRW herausgegeben hat, lädt Hochzeitspaare dazu ein, die vielfältigen Entscheidungen und Gelegenheiten zu nutzen, um ihren schönsten Tag im Leben nachhaltig und fair zu gestalten: Von der Wahl der Trauringe, der Hochzeitskleidung und -schuhe über das Hochzeitsbuffet, den Blumenschmuck und die Geschenke bis hin zu den Flitterwochen. www.eine-welt-netz-nrw.de