#baysanto

19

Feb.

Letzter Aufruf für Protest E-Mails #BaySanto

Letzter Aufruf für Prostest-E-Mails #BaySanto

Bayer und Monsanto wollen die Fusion ... wir wollen Saat für Vielfalt! Der Agrochemie-Gigant Bayer will noch dieses Jahr den US-Saatgut- und Pestizidhersteller Monsanto übernehmen. Durch die Fusion würde „BaySanto“ zum größten Anbieter für Saatgut und Pestizide weltweit. Nur noch wenige Konzerne bestimmen damit, wie wir leben, arbeiten und was wir essen. In vielen Ländern sind die Folgen der Konzern- und Marktmacht längst spürbar: Monokulturen und Artensterben, abhängige Kleinbäuerinnen und Kleinbauern ebenso wie Verbraucher. Die Entscheidung der EU Kommission wird für Anfang März erwartet. Nun ist also die letzte Möglichkeit die EU aufzufordern, diese Fusion von Bayer und Monsanto abzulehnen. MISEREOR ruft dazu auf eine Protest-E-Mail an EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager zu schicken und Sie bitten, Konzernmacht zu begrenzen und alternative Landwirtschaftsmodelle zu fördern: www.misereor.de/saat-fuer-vielfalt