Logo FairRhein

18

Apr.

„Saubere Kleidung“ im Fairen Handel

Netzwerktreffen fair|rhein 2018 - „Saubere Kleidung“ im Fairen Handel

 

Das niederrheinische Netzwerk des Fairen Handels fair|rhein lädt am 21. April zum nächsten Netzwerktreffen ins Kloster Kamp in Kamp-Lintfort ein. Das Thema wird Kleidung sein: Welche sozialen und ökologischen Probleme verursacht die Textilbranche in Ländern wie Bangladesch? Woran können wir uns als Verbraucherinnen und Verbraucher orientieren? Was tut sich politisch, und welche Möglichkeit haben Kommunen bei der Beschaffung von Berufskleidung?


Diesen Fragen wird gemeinsam mit Christiane Schnura, Koordinatorin der Kampagne „Saubere Kleidung“, nachgegangen. Neben Tipps für den persönlichen Konsum gibt es viele Informationen zu aktuellen Kampagnen und Materialien für die eigene Bildungsarbeit. Daneben werden Informationen über aktuelle Entwicklungen des Netzwerks und des Vereins gegeben. Eine Hausmesse ergänzt das Angebot des Treffens. Hier präsentieren sich die GEPA, El Puente und dwp mit ihren Neuheiten.

 

Programmablauf:

10.30 Uhr Begrüßung und geistlicher Impuls

10.45 Uhr Vorstellung und Diskussion zu den internen

Entwicklungen des Netzwerks

11.15 Uhr Schwerpunktthema Kleidung:

Vortrag und Diskussion mit Christiane Schnura,

Koordinatorin der Kampagne „Saubere Kleidung“

13 Uhr Mittagessen

14 Uhr Hausmesse mit den neuesten Produkten

von El Puente, GEPA und dwp

15.30 Uhr Mitgliederversammlung des Vereins, Ende ca. 16.30 Uhr

Anmeldung:

E-Mail: info@fair-rhein.de

Telefon: 02842 70396.