Entwicklungshilfe stagniert

Kanzlerin Merkel wirbt für neuen Blick auf Entwicklungshilfe – Minister Müller verlangt mehr davon

 

In der gestrigen Generaldebatte im Bundestag hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine Neuorientierung der bisherigen Entwicklungshilfe gefordert. „Die klassische Entwicklungshilfe alleine reicht nicht aus", sagte Merkel in Berlin. Auch sei europäische Entwicklungspolitik nicht immer effizient.

WEITER LESEN
Ernteausfälle und Hunger drohen

MISEREOR warnt vor erneuten Ernteausfällen

Für die Menschen in Kenia hat sich die Ernährungslage auch 2018 nicht verbessert. Im Gegenteil. "Während Anfang Januar noch Dürre herrschte, leidet das Land nun seit Wochen unter extremen Niederschlägen, was zu einer weiteren dramatischen Verschlechterung der Lage führt", berichtet Selina Orsi-Coutts, MISEREOR-Verbindungsstellenleiterin in Kenia.

WEITER LESEN
Mehr Entwicklungshilfe statt Rüstungsausgaben

Brot für die Welt: Menschenrechte in Mexiko unter Druck

 

Die Hilfsorganisation Brot für die Welt sieht eine Verschlechterung der Menschenrechtslage in Mexiko. Kriminelle Organisationen gewännen immer größeren Einfluss, beklagte die Präsidentin des Hilfswerks, Cornelia Füllkrug-Weitzel, am Montag in Berlin. Sie äußerte sich mit Blick auf einen am Dienstag in Stuttgart beginnenden Prozess gegen sechs Mitarbeiter des baden-württembergischen Waffenherstellers Heckler & Koch.

WEITER LESEN
Katholikentag2018

348 Unterschriften für Kampagne zum Weltladentag gesammelt

Der gemeinsame Stand mit dem Forum Fairer Handel auf der Kirchenmeile war ein voller Erfolg. Wir konnten 348 Unterschriften sammeln, die den Startschuss für die Kampagne zum Weltladentag in  Münster bildeten. Zahlreiche Gäste zeigten sich interessiert an den Themen zum Fairen Handel und zur Kampagne. Der Besuch der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, am Donnerstag führte zu einem guten Gespräch. Viele andere Besucher, die den Weg in unser Zelt fanden, erfreuten sich über die leckeren Kekse und Maiskörner und immer wieder kam es zu guten Gesprächen über die Arbeit im Weltladen, Politik und Wirtschaft, faire Textilien oder einfach übers Wetter!

Allen Mitwirkenden sei herzlich DANKE gesagt!

WEITER LESEN