Das FairTradeCenter Breisgau engagiert sich bereits seit vielen Jahren im Import, in der Produktentwicklung und im Vertrieb fair gehandelter Produkte.  Die Idee des heutigen FairTradeCenter Breisgau entstand bereits mit der Eröffnung des  Eine-Welt-Laden in Emmendingen im Jahre 2000. Die eigentliche Gründung erfolgte in Kooperation mit der Eine-Welt-Handel AG in Österreich im Jahr 2002.
2006 erfolgte die Mehrheitsübernahme in der GmbH durch die Eine-Welt-Handel AG Österreich. Seit diesem Zeitpunkt arbeitet das Fair Trade Center Breisgau als Tochtergesellschaft in Deutschland.
Zum Kundenstamm gehören eigene und regionale Weltläden, Einzelhandelskunden, kirchliche Einrichtungen, Aktionsbündnisse und Initiativen. Neben der Ausweitung von Eigenimporten wurden in den letzten Jahren auch Kooperation mit anderen Fairhandelsorganisationen, so auch mit der Fair Handelsgesellschaft mbH Münster, beständig ausgeweitet. So gewährleistet das FTC Breisgau kontinuierlich neue Produktideen und ein breites Warensortiment.  Zum Sortimentsbestand gehören Kunsthandwerk, Korb- und Flechtwaren, Lederwaren und Schmuck, aber auch ein kleines Angebot an Lebensmitteln.
Ein Hauptaugenmerk des FCT Breisgau liegt auf dem Vertrieb von FairDeal Trading. FairDeal Trading wird seit Anfang 2008 durch das FairTradeCenter Breisgau direkt aus den Produktionsländern importiert und an Welt- und Naturläden sowie weitere im Fairen Handel engagierte Unternehmen vertrieben. FairDeal Trading ist Anbieter von fair gehandelten
Sportbällen, Sneakers und vielen praktischen Artikeln aus Naturkautschuk wie Gummiringe, Gummihandschuhe oder Wärmflaschen.