Seit mehr als 20 Jahren engagiert sich Contigo für den Fairen Handel und möchte so für mehr Ausgewogenheit zwischen den Erzeugern in Übersee und dem europäischen Markt sorgen. Zu seinen Aufgaben zählt das Unternehmen aus Göttingen die Gewinnung neuer Kundenkreise für die Erzeugnisse kleiner Produzenten aus Übersee und die Verbesserung des Marktzugangs für „Dritte-Welt-Produkte“. Hierzu gehört auch die Beratung und Förderung sozial und ökologisch engagierter Unternehmen. 1994 wurde der erste Contigo-Laden und 1997 die Contigo-Gruppe gegründet.  1998 wurde die CONTIGO-Zentrale als Import- und Betreuungsorganisation für die neu entstehenden CONTIGO Fair Trade Shops gegründet. Diese selbständigen Läden arbeiten auf der Grundlage eines gemeinsamen Partnervertrages nach den Konventionen der Weltläden. Die FAIR Handelsgesellschaft mbH vertreibt fair gehandelte Produkte von Contigo.