Die Basis der Beratungsarbeit ist ein Rahmenkonzept, das von den wichtigsten Trägern der Aktion 3. Welt Handel erarbeitet wurde (alternative Handelsorganisationen, Weltladen-Dachverband, kirchliche Jugendverbände, kirchliche Finanzgeber). Dieses Rahmenkonzept hat sich in der alltäglichen Arbeit sehr bewährt und stützt sich auf verschiedene Arbeitsschwerpunkte. 

Fachberatung: Information über Produkte, Projekte, Handelsstrukturen, Verkaufsförderung, Ladengestaltung, Marketing, Weltwirtschaftsfragen, Öffentlichkeitsarbeit

Pädagogische Beratung: Unterstützung und Begleitung in der Vermittlungspraxis, Konfliktberatung, methodisch/didaktische Aufbereitung von Medien und Materialien zu aktuellen Themen, Kampagnen und Produkten

Begleitung von Gruppenprozessen: Beratung bei Ziel- und Entscheidungsfindungsprozessen sowie der Reflexion der Arbeit, Konfliktberatung

Vernetzung: Organisation von Austauschtreffen in Zusammenarbeit mit regionalen Netzwerken, Herausgabe gemeinsamer Publikationen, Anregung zum Engagement vor Ort, zur Durchführung gemeinsamer regionaler Veranstaltungen sowie zur Beteiligung an überregionalen Aktionen und Kampagnen; Anregungen zum politischen Meinungsbildungsprozess der Gruppen

Schulungen von Mitarbeiter/innen: Befähigung der Mitarbeiter/innen die Aufgaben im Bereich des Verkaufs, der Bildungs- und Kampagnenarbeit durchführen zu können.

Aufbauhilfe: Beratung und Begleitung bei Gründung und Aufbau von Aktionsgruppen oder Weltläden (Vereinsrecht, betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse, Finanzierung, Projektmanagement, Grundkurs FAIRER Handel, Steuerrecht etc.), Hilfe bei der Beantragung von Zuschüssen, Hilfe bei Motivation und Zielfindung, Hilfe bei der Organisation, Beratung bei der Gewinnung neuer Mitarbeiter/innen

Die FAIR Handelsberatung wird durch unseren Mitarbeiter Georg Knipping durchgeführt. Bei Interesse nehmen Sie gerne unter beratung@fair-handel.de Kontakt mit ihm oder uns auf. Wir leiten alles Weitere in die Wege.